Top-Qualität

Misura su CMM Mitutoyo

Die Politik der Torneria Pizeta ist der kontinuierliche technologische, organisatorische und kommerzielle Wachstum.

Die Firmenphilosophie der kontinuierlichen Optimierung zeigt sich vor allem in der hohen Qualität der hergestellten Bauteile und dem hervorragenden Kundenservice.

Als Pizeta für einige der anspruchsvollsten Sektoren zu arbeiten begann, hat das Unternehmen die Notwendigkeit erkannt, die Qualität der Produkte noch weiter zu verbessern. Dies hat die Inhaber Rolando Zerbato und Roberto Peron dazu gebracht, auch in ein verbessertes Managementsystem zu investieren. Das Ergebnis war der erfolgreiche Wechsel zur Zertifizierung ISO 9001-2008.

 

Heute verteilen sich die Kontrollphasen auf den gesamten Bereich zwischen dem Eingang der Rohstoffe und dem Versand des fertigen Materials.

Die erste Phase betrifft die eingehenden Rohmaterialstangen, die auf Form und Größe geprüft werden, anschließend wird kontrolliert, ob die chemische Zusammensetzung den Anforderungen des Kunden entspricht.

Nach dem Setup der Maschine erteilt die Qualitätskontrolle (QK) nach Prüfung die Genehmigung für alle Maße und Zeichnungsanmerkungen und weist das Ausrüstungspersonal auf mögliche, zu korrigierende Unstimmigkeiten hin. Sobald die Genehmigung erteilt wird, füllt die QK den Kontrollplan (KP) für das Kontrollpersonal in der Produktion aus. Der KP wird in eine spezielle Software eingefügt, die festlegt, wie oft die Kontrollen durchzuführen sind und welches Instrument zu verwenden ist. Um mögliche Abweichungen und Werkstücke außerhalb der Toleranzwerte zu überwachen und ihnen zuvorzukommen, kann die Software unter Verwendung von statistischen Indexen wie dem cp-cpk problematische Situationen schon erkennen, wenn sie im Gange sind. Diese Angaben können anschließend bei Bedarf in Statistikberichte umgewandelt werden, falls der Kunde dies wünscht.

Nach der Produktion und der Reinigung durchlaufen die Werkstücke zu 100 % eine Sichtkontrolle und eine Kontrolle mit Schablonen, dies erfolgt sowohl in ungeschützter Umgebung als auch im Reinraum.

Bei externer Behandlung erstreckt sich die Kontrolle auch auf diese. Dazu wird die Behandlung über ein vom Behandler geliefertes Zertifikat überprüft, und die Werkstücke werden einer Sicht-/Größenkontrolle unterzogen, wobei mögliche Probleme aufgezeigt werden.

 

Über den Produktionsbereich sind die Kontrollinseln verteilt, eine für jeden Bediener. Die Inseln sind mit allen erforderlichen Messgeräten ausgestattet, die über Kabel oder WiFi mit der Software zur statistischen Kontrolle verbunden sind. Bei Anschluss des Geräts können die erfolgten Messungen direkt in die Datenbank eingegeben werden. Dabei erhält man auch eine unmittelbare Einsicht in die vorherigen Kontrollen mit den Maßabweichungen und statistischen Indexen.

 

Der Hauptkontrollsaal ist klimatisiert und mit hochmodernen und präzisen Geräten ausgestattet. Die Ankunft der dreidimensionalen Messmaschine in den ersten Monaten des Jahres 2014 hat den bereits vorher gut bestückten Maschinenpark vervollständigt.

 

Zu den wichtigsten Geräten im Kontrollsaal gehören:

- Dreidimensionale Koordinatenmessmaschine (CMM) Mitutoyo Crysta Apex S544

- Optische Wellenmessmaschine Vici Vision MTL500

- Farbsucher Tesa Visio V300

- Rauwertmessgerät Tesa Rugosurf 90-G

 

Alle Geräte werden durch ein externes Unternehmen überprüft, das auch die Software zur Verwaltung der Geltungszeiten und Zertifikate liefert.